61862740HundeZentrum auf der Helle

Anna Homeier

Longieren

 

"Nähe durch Distanz"

Longieren schafft eine harmonische Vertrauensbasis, es ist artgerecht, denn es kommt den natürlichen Bedürfnissen des Hundes entgegen. Das körpersprachliche Longieren mit Hund ist eine einzigartige Möglichkeit, die Kommunikation und Verbundenheit zwischen Mensch und Hund herzustellen, zu verbessern und zu festigen.
Longieren fördert nicht nur die Konzentration des Hundes, sondern auch die Ausdauer, die Bindung zum Menschen sowie die Distanzkontrolle. Longieren bedeutet aber nicht nur stupides im Kreis laufen sondern verlangt eine hohe Konzentration und ein enormes Laufpensum vom Hund. Und es macht riesig viel Spaß!

Anfangs wird der Hund an der Leine ausserhalb des Kreises geführt. Das Kreisinnere ist phasenweise tabu für den Hund, d.h. der Hund darf den Kreis nur nach Einladung durch den Menschen betreten. Der Mensch entscheidet also über Nähe und Distanz.

Nach und nach entfernt sich der Mensch immer weiter vom Hund zur Mitte des Longierkreises, die Leine wird abgenommen. Auf Distanz können dann Richtungswechsel, Tempoveränderung, Sitz, Platz, Steh und weitere Kommandos vom Hund eingefordert werden. Diese Kommandos werden hauptsächlich über Körpersprache und lediglich zur Unterstützung verbal erteilt. Zur Abwechslung können auch Agilitygeräte in das Training eingebaut werden.

 

Janosch am Kreis


"Sitz" am Kreis


caya am Kreis